Das Geld und das Glück

Die ziemlich wahre Geschichte des Fraumünster Postraubs 1997

von Michael Steiner

in Entwicklung

Am 1. September 1997 überfallen fünf bewaffnete Männer die Fraumünster-Post in der Zürcher Innenstadt. Sie erbeuten 53,1 Millionen Schweizer Franken – bis heute fehlt rund die Hälfte des Geldes. Der grösste Überfall in der jüngeren europäischen Kriminalgeschichte findet ausgerechnet auf Schweizer Boden statt und wird von einem bunt zusammengewürfelten Haufen junger Secondos verübt, die mit ihrer Nonchalance die Schweiz dort treffen, wo sie am verletzlichsten ist – in ihrem Urvertrauen.

Cast

coming soon ...

Drehbuch

Dani Levy
Urs Bühler

Koproduzentin

Schiwago Film (D)