Drehstart zum neuen Kinofilm JAKOBS ROSS von Regisseurin Katalin Gödrös

Am 30. August 2022 haben die Dreharbeiten zu dem neuen Kinofilm JAKOBS ROSS im 
Palazzo Castelmur im Bergell begonnen. Die Filmgeschichte basiert auf der gleichnamigen 
Romanvorlage von Silvia Tschui.


Jakobs Ross ist eine moderne Beziehungs- und Emanzipationsgeschichte voller unbändiger Lebenskraft und Alpenmusik; angesiedelt in der ländlichen Schweiz des 19. Jahrhunderts.
Die junge Magd Elsie träumt von einer Karriere als Musikerin. Kein leichtes Unterfangen in der Schweiz im 19. Jahrhundert, in dem neben der festen sozialen Ordnung auch Gewalt und Aberglaube herrschen. Der Hausherr fördert das Talent der Magd auf seine Weise; und als Elsie von ihm schwanger wird, wird sie an den Rossknecht Jakob verschachert und auf eine ärmliche Pacht abgeschoben. Jakob hat nur einen Traum: er will ein eigenes Ross und Fuhrmann werden. Elsie fügt sich vermeintlich ihrem Schicksal – bis der Jenische Rico auftaucht, der mit seiner Musik Elsies Traum nährt.
Elsie und Jakob müssen beim Kampf um ihrer beider Selbstbestimmung erkennen, dass sie nur eine Zukunft haben, wenn sie am gleichen Strick ziehen.

Regiestatement



«Diese Geschichte verführt durch ihren Facettenreichtum. Sie ist archaisch und modern zugleich. Sie ist sowohl intimes Kammerspiel wie auch gesellschaftskritisches Historiendrama in einer beeindruckenden Schweizer Natur und Musikwelt.»
Katalin Gödrös, Regisseurin

Produktion




JAKOBS ROSS ist eine Produktion der Turnus Film in Koproduktion mit Amour Fou Luxemburg, Schweizer Radio und Fernsehen SRF/SRG SSR, ARTE, ASCOT ELITE ENTERTAINMENT,  BLUE+ und mit der freundlicher Unterstützung von: Film Fund Luxembourg, Bundesamt für Kultur, Zürcher Filmstiftung, Kanton St. Gallen,  Suissimage und Ticino Filmcommission.

Drehorte




Bergell, Tessin, Filmstudio in Luxemburg

Kinostart Schweiz





Mitte Oktober 2023

Die Hauptrollen

LUNA WEDLER

DER PASSFÄLSCHER (Kino, 2022)
Regie: Maggie Peren 

JE SUIS KARL (Kino, 2021)
Regie: Christian Schwochow
Jupiter Award 2022 - Beste Darerstellerin Kino National 

@ICHBINSOPHIESCHOLL (Instagram-Serie, 2021)
Regie: Tom Lass
Seriale - Beste Schauspielerin 

BIOHACKERS I + II (Netflix-Serie, 2019/2020)
Regie: Christian Ditter, Tim Trachte
Bayrischer Filmpreis - Beste Nachwuchsdarstellerin 2019 

‍‍DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT (Kino, 2018)
Regie: Aron Lehmann
New Faces Award 2019 - Beste Nachwuchsdarstellerin 

BLUE MY MIND (Kino, 2017)
Regie: Lisa Brühlmann
Schweizer Filmpreis - Beste Darstellerin 2018

VALENTIN POSTLMAYR

ALMA & OSKAR (AT, Kino 2021)
Regie: Dieter Berner

ERBSCHAFTSANGELEGENHEITEN (TV, 2018)
Regie: Barbara Albert

LICHT (Kino, 2016)
Regie: Barbara Albert

MAX HUBACHER

FRIEDEN (TV-Serie, 2019)
Regie: Michael Schaerer

DER HAUPTMANN (Kino, 2017)
Regie: Robert Schwentke
Bayerischer Filmpreis – Bester Nachwuchsdarsteller 2017

DER VERDINGBUB (Kino, 2011)
Regie: Markus Imboden
Schweizer Filmpreis – Bester Darsteller 2012