TATORT ZWEI LEBEN von Walter Weber

Reto Flückiger und Liz Ritschard ermitteln in einem mysteriösen Fall: Ein Unbekannter fällt von einer Brücke direkt vor den Fernbus. Der Mann hatte keinen Ausweis bei sich und war mit Medikamenten vollgepumpt.

Wer ist der Tote? Handelt es sich um einen Suizid oder sind die Drogen ein Hinweis auf einen Mord? Der Buschauffeur ist der einzige, der etwas gesehen haben kann. Aber der Vorfall hat ihn schwer traumatisiert…

Genre TV Krimi | Drehbuch Felix Benesch | Produzenten Hans Syz und Susann Henggeler | Koproduzentin SRF / ARD / ORF | Kamera Stéphane Kuthy | Musik Fabian Römer

Cast Stefan Gubser, Delia Mayer, Stephanie Japp, Michael Neuenschwander, uvm.

DER MANAGER von Sabine Boss

Entwicklung Kinospielfilm | Angelehnt an den Selbstmordfall von Pierre Wauthier bei der Zürich Versicherung

Das Finanzwunderkind Lukas (35) zieht mit seiner Familie nach Zürich, um die Stelle als CFO des Walser Konzerns anzutreten.

Kurz darauf wird der Deutsche Brockmann als neuer Verwaltungsratspräsident eingesetzt. Er will die Firma entgegen dem Wunsch des Schweizer CEO mit aggressiven Expansionsstrategien radikal umstrukturieren. In Lukas sucht er einen Verbündeten und pusht ihn zu Höchstleistungen.

Nach der millionenschweren Übernahme eines japanischen Konsortiums gerät Lukas an seine psychischen Grenzen - Grenzen die er niemandem offenbaren kann. Er schlittert in eine Spirale von Ausreden und Selbsttäuschung, die ihm schlussendlich nur noch einen einzigen, einen letzten Ausweg aus dem Teufelskreis offen lässt. In seinem Abschiedsbrief kritisiert er Brockmann scharf.

Der Fall sorgt in den Medien für Aufruhr. Während seine Frau Anna mit den Konsequenzen leben muss und Brockmann mit hoher Abfindung entlassen wird, hat die Konzernleitung durch den Börsengang große Profite erzielt.

Genre Drama | Drehbuch Martin Rauhaus | Produzenten Anita Wasser, Michael Steiger | Koproduzent DIE FILM GMBH München | Verleih Ascot Elite Film

Cast Ulrich Tukur, Max Simonischek u.v.m

50 MILES FROM BOOMTOWN von Florian Baumann

Entwicklung Kinospielfilm | "If the Oil-Boom is a classic greek drama, the second act is starting now" - Bewohner von Williston, 2014

Aus einer finanziellen Notlage heraus arbeitet Emma (42) als einzige Frau auf den Oelfeldern in der Boomtown Williston. Als Einzelgängerin behauptet sie sich in der rauen Männerwelt.

Ihre Tochter musste sie bei Ihrer Mutter in Montana zurücklassen. Emma fährt einen tonnenschweren Tanklastwagen alleine durch die Prärie und transportiert das toxische Bohrwasser von den Ölfeldern ab.

Sie hat sie sich ihr hartes Leben gut eingerichtet. Eines Tages wird ihr Dave (25), ein junger Mann aus Albany, gegen ihren Willen, zur Ausbildung zugeteilt. Das ungleiche Arbeitsduo verliebt sich.

Dave will mit Emma ein neues Leben in Texas beginnen. Dabei verdrängt sie, dass sie Dave bisher die Existenz ihrer Tochter verheimlicht hat. Erst auf dem Weg in den Süden wird ihr bewusst, dass sie sich zwischen Dave und ihrem Kind entscheiden muss...Sie kehrt nach Hause zurück.

Zu lange war sie weg - zu sehr hat sich ihre Tochter von ihr entfremdet. Sie realisiert, dass hier niemand auf sie gewartet hat. So kehrt sie zurück auf die Ölfelder, als einzige Frau...

Genre Drama | Drehbuch Florian Baumann | Produzenten Anita Wasser, Michael Steiger | Koproduzentin Parts&Labor New York

Cast TBA

DIE SCHLANGE von Luki Frieden

Entwicklung Kinospielfilm

Der Thriller dreht sich um den Familienvater Markus Sutter (42) , der für sich und seinen kleinen Sohn eine harmlose Schlange kauft. Dann entweicht ihm das Reptil.

Er verliert nicht nur das Tier, es ist auch der Beginn einer verhängnisvollen Affäre mit der jungen, geheimnisvollen Linn (23), die ihm hilft, die Schlange einzufangen.

Linn dringt gekonnt in das Leben der Familie ein und zerstört die Familienidylle mit einem raffinierten, umheimlichen Plan.

Genre Psychologischer Thriller | Drehbuch Luki Frieden, Jasmin Hoch | Produzenten Anita Wasser, Michael Steiger

Cast TBA

UN NEMICO CHE TI VUOLE BENE von Denis Rabaglia

Entwicklung Kinospielfilm

In einer Regennacht rettet Professor Enzo Stefanelli zufällig einem 30-Jährigen Mafioso das Leben. Als Dank verspricht der Killer einen Feind des Professors zu töten.

Gegen den Willen des Professors macht er sich auf die Suche nach einem potentiellen Feind in seinem Umfeld und bringt das bisher geordnete Leben des Professors durcheinander.

Was ist, wenn es stimmt, dass jeder von uns einen Feind hat, den es auszuschalten gilt? Nach anfänglicher Skepsis beschließt Enzo, seine Augen gegenüber seinem Leben und den Menschen, die ihn umgeben, zu öffnen...

Wird es Enzo gelingen, seinen wahren Feind auszumachen?
Und wie wird sich der Killer verhalten, der mittlerweile sein einziger Freund geworden ist?

Genre Komödie | Drehbuch Heidrun Schlef, Fabricio du Mauro, Denis Rabaglia | Produzenten Michael Steiger | Koproduzentin White Wolf Milano | Verleih Filmcoopi

JAKOBS ROSS Regie: TBA

Entwicklung Kinospielfilm | Nach dem gleichnamigen Roman JAKOBS ROSS von Silvia Tschui.

Elsie arbeitet unter erniedrigenden Bedingungen in den 1870er Jahren als Bohnermagd im Haus eines Wädenswiler Textilfabrikanten.

Die Tochter des Hauses, entdeckt Elsies musikalische Hochbegabung und bittet ihren Vater, der Magd ein Musikstudium in Florenz zu ermöglichen. Statt zu helfen, vergeht er sich an ihr. Bald schwanger wird Elsie mit dem Rossknecht Jakob verheiratet und auf eine armselige Pacht in Finstersee abgeschoben.

Der Jakob träumt vom eigenen Ross, vom sozialen Aufstieg via harter Arbeit und noch härterem Sparen.

Als sich Elsie in einen Jenischen Musiker verliebt, der verspricht, mit ihr nach Florenz durchzubrennen, erfährt es Jakob und die Jenische Sippe wird von einer Horde Dorfbewohner ermordet.

Elsie, vom Jenischen schwanger, wird Zeugin des Massakers und verfällt nach einem Selbstmordversuch mit Eibenbeeren in eine tiefe Depression. Diese zwingt den brutalen, verstockten Jakob zu einer überraschenden Wandlung: Er nimmt sich nicht nur dem Kuckuckskind an, das er Söpheli tauft, er umsorgt und pflegt fortan, auf seine ungelenke Weise, auch Elsie mit grosser Hingabe.

Genre Drama | Drehbuch Urs Bühler | Regie TBA | Produzenten Anita Wasser, Michael Steiger | Koproduzentin Dor Film Wien | Verleih Ascot Elite Film

P26 von Tobias Ineichen

Entwicklung Kinospielfilm | Rettet die Schweiz! Sonst retten wir sie.

Der erfolglose Journalist Georg Mangold will endlich mit einer super Story punkten: Er will den Mord aufklären, der 1990 in Bern im Umfeld der damaligen Geheimarmee P-26 kurz vor deren Enttarnung geschah.

Dabei lotst er Rico, den Chef der P-26, durch einen Zeittunnel ins 2015. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als den reaktionären P-26-Aktivisten bei sich zu verstecken. Rico ist das pure Gegenteil von Mangold, ein Lebemann und dreister Haudegen, der sich mit Haut und Haar einer Aufgabe verschrieben hat: Die Souveränität Schweiz zu verteidigen und für den Fall, dass die Schweiz von der Sowjetarmee überrollt werden sollte, den Widerstand zu organisieren.

Die Zeiten haben sich allerdings geändert. Der Kalte Krieg ist vorbei. Doch je mehr Rico über die heutige Zeit erfährt, umso klarer wird für ihn: Der Ernstfall, auf den er sich sein Leben lang vorbereitet hat, ist eingetreten. Die Schweiz ist nicht mehr souverän. Sie ist bereits vom Feind überrollt worden. Nur, dass der Feind heute nicht mehr aus dem Osten, sondern dem Westen kommt.

Gemeinsam mit Mangold zieht Rico darum in den Kampf, um die Schweiz vom amerikanischen Überwachungsterror zu befreien...

Genre Satirische Komödie | Drehbuch Urs Bühler, Martin Maurer | Produzenten Anita Wasser, Michael Steiger

WOLKENBRUCHS WUNDERLICHE REISE IN DIE ARME EINER SCHICKSE von Michael Steiner

Entwicklung Kinospielfilm | Nach dem Erfolgsroman von Thomas Meyer _ Nominiert für den Schweizer Buchpreis 2012

Der junge orthodoxe Jude Mordechai Wolkenbruch, kurz Motti, hat ein Problem: Die Frauen, die ihm seine resolute Mame als Heiratskandidatinnen vorsetzt, sehen alle so aus wie sie.

Ganz im Gegensatz zu Laura, seiner adretten Mitstudentin - doch die ist leider eine Schikse: Sie trägt Hosen, hat einen hübschen Tuches, trinkt Gin Tonic und benützt ungehörige Ausdrücke.

Zweifel befallen Motti: Ist sein vorgezeichneter Weg mit einer jüdisch orthodoxen Heirat wirklich der richtige für ihn? Sein Gehorsam gegenüber der Mame mit ihren resoluten Methoden schwindet. Dafür wächst seine Leidenschaft für Laura.

Die Dinge nehmen ihren Lauf - Motti kann schon bald den Schluss ziehen: Auch Schiksen haben nicht "alle Tassen im Schrank".

Genre Komödie | Drehbuch Thomas Meyer | Regie Michael Steiner | Produzent Hans Syz, Anita Wasser | Verleih DCM Schweiz, Deutschland

POSTRAUB von Dani Levy

Entwicklung Kinospielfilm | Nach einer wahren Begebenheit

September 1997: Eine Gruppe von jungen Secondos plant den Überfall auf die Fraumünster Post in Zürich. Zur Überraschung aller gelingt der grosse Coup.

Über 70 Millionen Schweizer Franken liegen abholbereit; weil das Fluchtauto jedoch zu klein ist, werden „nur" 53 Millionen mitgenommen.

Aber wohin mit dem vielen Geld? Es gibt keinen Plan danach....Die Verbrecher flüchten in alle Himmelsrichtungen: nach Italien, Deutschland, Libanon und Südspanien. Doch so einfach kommen sie nicht davon, die Polizei ist den Räubern auf den Fersen und alle werden gefasst.
Bis heute bleiben rund 26 Millionen Franken verschwunden.

Die Welt wundert sich über die tollkühne Meisterleistung im angeblich sichersten Ort der Welt. Die Festsetzung ist harte und spannende Polizeiarbeit, an deren Ende das Lachen die Seiten gewechselt hat.

Genre Drama nach einer wahren Gegebenheit | Drehbuch Dani Levy und TBA | Produktion Hans Syz, Michael Steiger, Anita Wasser

Cast Walt Disney Studios (Switzerland LTD)